Rallye Hinterland

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Die Pechsträhne reißt einfach nicht ab. Nach dem Rallyesprint.eu wurde ein neuer Zylinderkopf bei Marco Mulfinger angefertigt. Das Auto lief nun auch sehr gut, jedoch kamen wir auch diesmal nicht so weit.

WP 1 war nach nur einer Runde wieder einmal Schluss mit lustig, diesmal hatte die Antriebswelle vorne rechts ihren Dienst eingestellt. Sauber am Außengelenk abgerissen, somit verbrachten wir diesen schönen Tag als Zuschauer.